Unsere aktuellen Kurpferde


Nobbel, ein 23 jähriges deutsches Reitpony, kam mit einer Chronisch Obstruktiven Bronchitis zu uns. Er kam im Frühjahr 2020 an und ist durch seine Gelassenheit und seinen Charakter ein absolutes Verlasspony. Er ist 1,48m groß und seine Besitzerin Julia hat ihn mit 12 Jahren bekommen und seitdem haben die beiden tolle Sachen zusammen erlebt. Wobei ihnen Freizeitausritte im Wald oder Rennen mit Pferdefreunden über die Deiche am meisten Spaß gemacht haben, gerne auch mal nur mit Halsring. In der Dressur sind die beiden auch ein gutes Team, haben an der ein oder anderen A-Dressur teilgenommen und auch gewonnen. Nur das Springen ist nicht grade Nobbels Lieblingsdisziplin, aber ansonsten macht er alles super brav und gerne mit, ob Schlittenfahren im Winter oder Inliner und Fahrrad fahren im Sommer. Nobbel freut sich immer auf jeden Ausritt und ist für jeden Spaß zu haben!


Lennox ist ein kleiner Tinkerwallach, der im Frühjahr 2021 zu uns an die Nordsee gekommen ist. Der ca. 1,35m große Wallach ist ein tolles Pony fürs Gelände, mit dem jeder Reiter viel Spaß haben kann. Auch bei der Bodenarbeit hat Lennox sehr viel Spaß.

Aufgrund seiner Luftproblematik und seiner Stoffwechselerkrankung (PSSM) steht er bei uns in der Heugruppe, bei nassem Heu. Er kommt sehr gut in der Herde klar und ist sehr verspielt.

Seine Besitzerin Kathi besitzt ihn seitdem er ein Fohlen war. Wegen des PSSM benötigt er tägliche Bewegung, wobei er für alles offen ist und auch beim Inliner oder Fahrrad fahren sehr viel Freude hat.


Kolskeggur, genannt Kolski, ist ein 13 jähriger Isländerwallach. Seit dem Frühjahr steht er bei uns am Ponyhaus. Er hat sich sehr schnell in die Herde integriert und auch Verantwortung übernommen. 

Kolski hat chronische Lungenprobleme und leidet zudem am Sommerekzem.  Er steht am liebsten mit seinen Ponyfreunden zusammen und spielt auch sehr gerne. Er frisst bei uns Heulage und steht im Sommer tagsüber auf der Weide.

Im Gelände ist Kolski ein absolutes Verlasspferd, der seinen Reiter niemals im Stich lässt. Auch für andere Formen der Bewegung ist er sehr offen.


Stefnir, ein 24 jähriger Isländer kam im Sommer 2021 mit Luftproblemen zu uns, da er im Inland immer wieder Probleme mit seiner Lunge hatte. Bei uns an der Nordsee ist er zurzeit symptomfrei. Aktuell benötigt er auch keine Medikamente. Daher hat seine Besitzerin Chantal entschieden, dass er vorerst bei uns bleibt. 

Stefnir wird aufgrund seines Alters und seiner Athrose nicht von uns geritten. Trotzdem wird er natürlich viel vom Boden aus bewegt. Er liebt es Spazieren zu gehen und mit Inlinern bewegt zu werden. Stefnir mag es außerdem ausgiebig geputzt zu werden. 

In der Herde steht er am liebsten bei anderen Wallachen mit denen er spielen kann. 


Glen ist ein 13 Jähriges Irisches Sportpferd, der seit dem Frühjahr 2021 bei uns ist. Früher in Irland ist er Fuchsjagden gegangen. In Deutschland wurde er nach der klassischen Reitweise ausgebildet. Auch im Gelände kann man mit Glen viel Spaß haben. Er ist verträglich in der Herde und steht sowohl mit Stuten als auch mit Wallachen zusammen.